UNSERE AGB's: Rechtliche Grundlagen zum Antiquitäten Handel - Premium Militaria

§ 1. Geltungsbereich

Sämtliche Vertragsabschlüsse, die aufgrund der angebotenen Artikel der Homepage Premium- Militaria - (Inhaber Daniel Simon, Adresse siehe Impressum) nachfolgend mit "Premium- Militaria" abgekürzt - mit dem Kunden zustande kommen, unterliegen in Ihrer Gültigkeit ausschließlich den hier aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Premium- Militaria. Der Kunde akzeptiert dies automatisch und ausdrücklich mit der Abgabe seiner Anmeldung und Bestellung. Individuelle Änderungen und Abmachungen bedürfen einer ausdrücklichen Bestätigung durch Premium- Militaria.

 

§ 2. Angebot und Vertragsschluß

(1) Die Darstellung der Artikel auf dieser Homepage stellt von Seiten des Verkäufers kein verbindliches Angebot an den potentiellen Kunden dar. Durch eine Bestellung des Kunden wird Premium-Militaria durch den Kunden jedoch ein verbindliches Angebot unterbreitet gemäß § 145 BGB. Erst nach Prüfung auf Verfügbarkeit des Artikels und Seriösität des Kunden erhält dieser im positiven Falle eine Bestellbestätigung verbunden mit einer individuellen Zahlungsaufforderung. Somit wird das Angebot des Kunden zu einem rechtsgültigen Kaufvertrag abgeschlossen.

(2) Vorabverkäufe werden generell vorbehalten. Durch die Darstellung eines Artikels ist die Verfügbarkeit nicht automatisch garantiert. Allein durch die Bestellung hat der Kunde keinen Anspruch auf Vertragsabschluß.

(3) Die Verkaufsreihenfolge wird in der Reihenfolge der Bestellung ausgeführt.

(4) Die Fa. Premium- Militaria behält sich vor, ohne Angabe von Gründen auf das Kaufangebot des Kunden nicht einzugehen.

 

§ 3. Preise, Zahlung, Versand und Eigentumsvorbehalt

(1) Die auf der Homepage angegebenen Preise sind Festpreise. Diese enthalten die in Deutschland gültige Mehrwertsteuer, welche aufgrund der Differenzbesterung gemäß § 25 USTB auf der Rechnung nicht separat ausgewiesen wird. Alle angegebenen Preise verstehen sich zzgl. der entsprechenden Versandkosten. Versandkosten werden individuell ermittelt und differieren von Artikel zu Artikel.

(2) Die Bezahlung muß innerhalb von 7 Tagen ab Zahlungsaufforderung auf das angegebene Konto des Firmeninhabers erfolgt sein. Später eintreffende Bezahlungen verwirken den zuvor mit der Zahlungsaufforderung zugesicherten Anspruch auf Vertragserfüllung und KÖNNEN ggf. vom Empfänger ohne Angabe von Gründen - verbunden mit einer Auftragsstornierung - zurückgesendet werden. Im Regelfall folgt einer Nicht- Zahlung eine Zahlungserinnerung. Bleibt diese wirkungslos, so wird der Sachverhalt einem Rechtsanwalt übergeben, der den Käufer in Verzug setzt und die 1. Mahnung ausstellt. Ab diesem Schritt entstehen dem Verkäufer erhebliche Mehrkosten aufgrund der Tätigkeit des Rechtsanwaltes. Zusätzlich werden angemessene Zinsgebühren verlangt.

(3)  Der Versand erfolgt in der Regel innerhalb von 1 - 3 Werktagen nach Zahlungseingang. Evtl. auftretende Verzögerungen werden dem Kunden per E-Mail mitgeteilt.

(4) Die Ware ist nicht automatisch mit einem Wert versichert! Die Ware wird bruchsicher gemäß den Verpackungsrichtlinien der Transportunternehmen verpackt. Evtl. auftretende Transportschäden sind bei Warenempfang umgehend bei dem Transportunternehmen anzuzeigen und schriftlich bestätigen zu lassen, ebenso wie bereits äußerlich erkennbare Schäden an der Verpackung. Andernfalls läuft der Kunde selbstverschuldet Gefahr, seine Ansprüche auf eine evtl. abgeschlossene Transportversicherung zu verwirken. Für Transportschäden haftet ausschließlich das Transportunternehmen soweit es in deren AGB festgelegt ist. Der Käufer ist verpflichtet, sich über die AGB des vorgeschlagenen Versandunternehmens selbst zu informieren bzw. die AGB des selbst durch den Käufer vorgeschlagenen Versandunternehmens zu studieren. Reklamationen sind ausschliesslich an die Versandunternehmen zu richten. Die Fa. Premium- Militaria kann ausdrücklich nicht für entstandene Transportschäden oder für Verluste - verschuldet durch die Versandunternehmen - haftbar gemacht werden. Es bleibt jedem Kunden frei gestellt, die Ware nach Vereinbarung persönlich beim Verkäufer abzuholen. Der Verkäufer kann nur für grob fahrlässige Verpackung haftbar gemacht werden. Fordert es der Kunde nicht ausdrücklich anders, wird die Ware aufgrund guter Erfahrungen ausschließlich mit dem DPD versendet. Andere Versandservices sind auf Anfrage wählbar. Die Transportrichtlinien des DPD finden Sie hier:  http://www.dpd.net/files/DPD_GTC_de_de.pdf

Sollten Sie mit diesen Richtlininen nicht einverstanden sein, liegt es Ihnen frei, einen anderen Paketdienst vorzuschlagen! Versand erfolgt generell auf Risiko des Käufers! Der Artikel wird in der Regel nach 1 - 3 Werktagen nach Zahlungseingang versendet. In Ausnahmefällen kann es zu einer Verzögerung kommen (maximal 5 Werktage nach Zahlungseingang). In diesem Falle wird der Kunde darüber vorab per E-Mail informiert. Im Falle einer Reklamation beim Versandunternehmen ist Ihnen Premium- Militaria selbstverständlich soweit wie möglich behilflich - lediglich jegliches Haftunsgrisiko wird ausgeschlossen. Bestellen Sie bitte nicht, wenn Sie hiermit nicht einverstanden sind.

(5) Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von Premium- Militaria.

(6) Alle abgebildeten Fotos sind Eigentum der Fa. Premium-Militaria. Unerlaubtes Kopieren und Vervielfältigen und Veröffentlichen ist untersagt. Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.


§ 5. Gewährleistung:

(1) Bei allen von uns angebotenen Waren handelt es sich um einwandfrei zeitgenössische Originale, sofern sie nicht ausdrücklich als Sammleranfertigungen beschrieben wurden. Die Beschreibungen werden nach bestem Wissen und Gewissen vorgenommen. Wir garantieren ein Rückgaberecht auf Originalität von 6 Monaten ab dem Zeitpunkt der Versendung. KEINE RÜCKNAHME von Artikeln, die in das Ausland verkauft wurden! Rücknahmen nur innerhalb Deutschlands.

(2) Soweit ein gewährleistungspflichtiger Mangel vorliegt, sind Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen berechtigt, Nacherfüllung zu verlangen, vom Vertrag zurückzutreten oder den Kaufpreis zu mindern.

 


(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Unberührt bleiben zwingende Bestimmungen des Staates, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben.

(2) Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, so wird hierdurch der Vertrag im Übrigen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung wird von den Vertragsparteien einvernehmlich durch eine solche Bestimmung ersetzt, welche dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise am nächsten kommt. Die vorstehende Regelung gilt entsprechend bei Regelungslücken.

Stand der AGB 12. April 2010

 

Zurück
PM- Banner